Monatsinfo

Zweitwohnungsteuer fällt unter 1.000-Euro-Grenze

Im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung dürfen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Unterkunftskosten bis zu einer Höhe von 1.000 Euro als Werbungskosten abziehen. Der Bundesfinanzhof hat nun entschieden, dass unter diesen Höchstbetrag auch eine für die Wohnung am Beschäftigungsort zu entrichtende Zweitwohnungsteuer fällt.

Eine beruflich veranlasste doppelte Haushaltsführung liegt vor, wenn Arbeitnehmende außerhalb des Ortes ihrer ersten Tätigkeit einen eigenen Haushalt (Hauptwohnung) unterhalten und auch am Ort der ersten Tätigkeit (Zweitwohnung) wohnen. In diesen Fällen können Arbeitnehmende Unterkunftskosten bis maximal 1.000 Euro im Monat als Werbungskosten abziehen.

Weiterlesen >>>

Wenn Sie Fragen zu diesen Informationen haben, rufen Sie mich gerne an:
Corinna Matthes,
040 – 58 97 54 0

HHC Jürgensen GmbH
Steuerberatungsgesellschaft

Im­pres­sum © 2022 Al­le Rech­te, ins­be­son­de­re das Ver­lags­recht, al­lein beim Her­aus­ge­ber DA­TEV eG, 90329 Nürn­berg (Ver­lag). Die In­hal­te wur­den mit grö­ß­ter Sorg­falt er­stellt, er­he­ben kei­nen An­spruch auf ei­ne voll­stän­di­ge Dar­stel­lung und er­set­zen nicht die Prü­fung und Be­ra­tung im Ein­zel­fall. Die ent­hal­te­nen Bei­trä­ge und Ab­bil­dun­gen sind ur­he­ber­recht­lich ge­schützt. Die Ver­wen­dung der In­hal­te und Bil­der im Kon­text die­ser Man­dan­ten­Mo­nats­in­for­ma­ti­on er­folgt mit Ein­wil­li­gung der DA­TEV eG

Wenn Sie weitergehendes Interesse an diesem Thema haben, senden wir unseren Mandanten gerne die komplette Broschüre zu – bitte kontaktieren Sie uns gerne per Mail Mandanteninfos@steuerberater-juergensen.de. Sie wollen keine Broschüre verpassen? Geben Sie uns Bescheid und wir senden Ihnen automatisch die Broschüren zu.